Oberstufe

Seit 2014 ist die Schule am Burgfeld eine Gemeinschaftsschule mit Oberstufe. Sie bietet seitdem den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, zusätzlich zum ESA und MSA, auch den Fachhochschulabschluss (nach dem 12. Jahrgang) und das Abitur (nach dem 13. Jahrgang) zu erwerben.

 

In der Oberstufe werden die Schülerinnen und Schüler sowohl auf ein anschließendes Studium an einer Universität oder Fachhochschule als auch auf die Berufswelt vorbereitet.

Studienorientierung, Berufsberatung und ein Praktikum im 12. Jahrgang sind fester Bestandteil des Curriculums und setzen in diesem Bereich die in der Sekundarstufe I begonnene Berufsorientierung fort.

 

Durch die Profilwahl  in der Oberstufe wird den Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einer individuellen Schwerpunktsetzung in den Bereichen Naturwissenschaft (Biologie), Gesellschaftswissenschaft (Wirtschaft / Politik) und Sportwissenschaft (Sport) geboten. Zusätzlich können sie über ihre Kurswahl weitere Vorlieben berücksichtigen.

 

Der Unterricht in der Oberstufe vermittelt den Schülerinnen und Schülern fachwissenschaftliche, propädeutische Inhalte und Methoden. Darüber hinaus wird von ihnen erwartet selbstständig und selbstverantwortlich, auch in sozialen Lernformen, zu arbeiten. Hierbei können unsere Schülerinnen und Schüler auf bereits in der Sekundarstufe I gemachte Erfahrungen und Fähigkeiten aus der Freiarbeit und den Projektarbeiten der vorherigen Abschlussprüfungen zurückgreifen und davon profitieren.

 

Zusätzlich zu dem Fachunterricht und dem Wirtschaftspraktikum nimmt die Schule an einigen ergänzenden Projekten teil. So wird im 11. Jahrgang eine Projektarbeit nach wissenschaftlichen Standards geschrieben, die inhaltlich an das Profilfach gebunden ist und aus einer Zusammenarbeit mit der Universität in Hamburg und dem Deutschen Klimarechenzentrum erwachsen ist.

Außerdem wird den Schülerinnen und Schülern weiterhin die Teilnahme an dem bereits in der Sekundarstufe I begonnen Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“ ermöglicht.